Image

Rhein-Lahn-Kreis - arbeiten auf der Insel

Die Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises beschäftigt rund 550 Mitarbeiter in den verschiedensten Aufgabengebieten. Der Zuständigkeitsbereich erstreckt sich vom Rhein als westliche Grenze zwischen Lahnstein im Norden und Kaub im Süden bis nach Diez im Osten.

Das Kreishaus und damit Ihr möglicher zukünftiger Arbeitsplatz liegt auf einer grünen Insel in der Lahn. Dies bietet bereits den Rahmen für eine angenehme Arbeitsatmosphäre, die durch den kollegialen Umgang untereinander bestätigt wird. 

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist in der Abteilung 5 - Jugend und Familie - im Referat 52 - Soziale Dienste -  unter dem Vorbehalt einer erfolglosen internen Stellenbesetzung eine bis zum 30.04.2024 befristete Teilzeitstelle zur Elternzeitvertretung als

Sozialarbeiter / Sozialarbeiterin oder Sozialpädagoge / Sozialpädagogin (m/w/d) im Pflegekinderdienst (PKD)

zu besetzen.


Entgelt / Besoldung:
EG S14 TVöD-SuE

Wochenarbeitszeit:
19,5 Wochenstunden

Starttermin:
nächstmöglich

In unserem Pflegekinderdienst arbeiten derzeit 6 Mitarbeiter*innen mit unterschiedlichen Stellenanteilen. Sie betreuen aktuell ca. 100 Pflegekinder im gesamten Rhein-Lahn-Kreis. Zu den Aufgaben des Pflegekinderdienstes gehören die Begleitung der Pflegekinder in ihrer Entwicklung und die Betreuung der Pflegeeltern und leiblichen Eltern bei allen Fragen zum Pflegeverhältnis. Um die Anzahl der Pflegestellen zu erweitern, gehört die Werbung und Schulung von Pflegeeltern ebenfalls zu den Aufgaben des Pflegekinderdienstes. Unterstützung finden die Kollegen und Koleginnen des PKD durch regelmäßige Teamarbeit, Supervision und Fortbildungsmöglichkeiten.

AUFGABEN

  • Qualifizierung und Begleitung von Pflegeeltern, u. a. Mitwirkung an der Modulschulung für Pflegeelternbewerber
  • Akquise neuer Pflegeeltern
  • Hilfeplanung bei Vollzeitpflege nach § 33 SGB VIII, u. a. Bedarfsklärung, Einleitung, Steuerung, Krisenintervention, Beratung aller Beteiligten
  • Mitwirkung bei der konzeptionellen Weiterentwicklung des PKD
  • Übernahme von Bereitschaftsdiensten während der üblichen Dienstzeiten, Unterstützung bei Abläufen nach §§ 8a, 42 SGB VIII im Referat 52

    VORAUSSETZUNGEN

    • Abgeschlossenes Studium in Sozialer Arbeit oder Pädagogik (Diplom, Bachelor oder Master)
    • Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendhilfe
    • Gesetzeskenntnisse, insbesondere im SGB VIII und im Familienrecht
    • Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft, den privaten PKW gegen Fahrtkostenerstattung nach TVöD für dienstliche Zwecke einzusetzen
    • Bereitschaft zur Arbeit auch außerhalb der regulären Dienstzeiten (z. B. bei der Modulschulung)

    ERWARTUNGEN

    • Wertschätzende Kommunikation mit anspruchsvollen Klientensystemen
    • Kenntnisse in systemischer Beratung, Lösungs- und Ressourcenorientierung
    • Belastbarkeit, Flexibilität, Entscheidungsfähigkeit
    • Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
    • EDV-Kenntnisse und die Bereitschaft, sich in die Softwareprodukte unseres Hauses schnell einzuarbeiten
    • Bereitschaft zur intensiven Kommunikation und Kooperation sowie Teamfähigkeit

    WIR BIETEN

    Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes und schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 SGB IX bevorzugt berücksichtigt.

    Wenn Sie die Kreisverwaltung Rhein-Lahn durch Ihre Mitarbeit unterstützen wollen, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung bis zum 31.05.2022.

    Für Fragen steht Ihnen Frau Ruth Carl unter der Telefonnummer: 02603/972-240 gerne zur Verfügung.


    UNSER ANGEBOT

    flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit)
    Bezahlung nach TVöD bzw. LBesG
    Vermögenswirksame Leistungen
    zusätzlich finanzierte Alters-vorsorge
    viele Teilzeitmodelle
    zwei Beförderungstermine für Beamte pro Jahr
    kostenfreie Parkplätze
    gute Anbindung an den ÖPNV (Bus & Bahn)
    Telearbeit
    Jahressonderzahlungen & Leistungsprämien
    krisensicherer Arbeitsplatz
    Gesundheitskurse für
    Mitarbeiter*innen
    Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung