Image

Rhein-Lahn-Kreis - arbeiten auf der Insel

Die Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises beschäftigt rund 550 Mitarbeiter in den verschiedensten Aufgabengebieten. Der Zuständigkeitsbereich erstreckt sich vom Rhein als westliche Grenze zwischen Lahnstein im Norden und Kaub im Süden bis nach Diez im Osten.

Das Kreishaus und damit Ihr möglicher zukünftiger Arbeitsplatz liegt auf einer grünen Insel in der Lahn. Dies bietet bereits den Rahmen für eine angenehme Arbeitsatmosphäre, die durch den kollegialen Umgang untereinander bestätigt wird. 

Bei der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises, Bad Ems ist bei der Abteilung 5 - Jugend und Familie - im Referat 52 (Soziale Dienste) zum nächstmöglichen Zeitpunkt  eine befristete Vollzeitstelle für eine*n

Sozialarbeiter /Sozialarbeiterin oder
Sozialpädagogen / Sozialpädagogin (m/w/d)
im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD)

zu besetzen.

Entgelt / Besoldung:
EG S14 TVöD-SuE
Wochenarbeitszeit:
39 Wochenstunden
Starttermin:
nächstmöglich


Es handelt sich um eine Mutterschutz- und Elternzeitvertretung zunächst bis 31.07.2023.

Der ASD leistet differenzierte Hilfen sowie Beratung und Unterstützung für Familien gemäß SGB VIII. Darüber hinaus ist der ASD im Bereich Kinderschutz aktiv. In unserem Team sind 16 ASD Mitarbeiter*innen mit unterschiedlichen Stellenanteilen beschäftigt. Sie haben die Möglichkeit eigenständig in ihrem jeweiligen Bezirk zu arbeiten. In komplexen Fällen ist Co-Sachbearbeitung möglich und das Team unterstützt sich gegenseitig. Das Arbeitsklima ist kollegial und wertschätzend.

AUFGABEN

  • Wahrnehmung von Aufgaben im Kinderschutz, Krisenintervention, Inobhutnahme
  • Bedarfsklärung, Einleitung und Steuerung von Hilfen zur Erziehung
  • Mitwirkung im familiengerichtlichen Verfahren
  • Beratungen gemäß §§ 16-18 SGB VIII

    VORAUSSETZUNGEN

    • Abgeschlossenes Studium in Sozialer Arbeit oder Pädagogik (Diplom, Bachelor oder Master)
    • Gesetzeskenntnisse, insbesondere im SGB VIII und im Familienrecht
    • Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft, den privaten PKW gegen Fahrtkostenerstattung nach TVöD für dienstliche Zwecke einzusetzen
    • Bereitschaft zur Arbeit auch außerhalb der regulären Dienstzeiten

    ERWARTUNGEN

    • Wertschätzende Kommunikation mit anspruchsvollen Klientensystemen
    • Kenntnisse in systemischer Beratung, Lösungs- und Ressourcenorientierung
    • Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendhilfe (ASD, Jugendamt oder Hilfe zur Erziehung)
    • Belastbarkeit, Flexibilität, Entscheidungsfähigkeit
    • Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
    • EDV-Kenntnisse und die Bereitschaft, sich in die Softwareprodukte unseres Hauses schnell einzuarbeiten
    • Bereitschaft zur intensiven Kommunikation und Kooperation sowie Teamfähigkeit

    WIR BIETEN

    Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes und schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 SGB IX bevorzugt berücksichtigt.

    Die Stelle ist grundsätzlich in Vollzeit zu besetzen. Im Wege des Job-Sharings besteht auch die Möglichkeit, die Stelle durch Teilzeitkräfte zu besetzen. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass der Arbeitsplatz ganztägig durch eine Teilzeitkraft besetzt sein muss und alle Tätigkeiten in enger Kooperation zu erledigen sind, was ein hohes Maß an Verantwortung und Einsatzbereitschaft erfordert. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird nach dem Prinzip der Bestenauslese geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderun¬gen des Dienstpostens, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.
    Entsprechende Vorstellungen zur Aufteilung der Arbeitszeit bitte bei einer Bewerbung anzugeben.


    Wenn Sie die Kreisverwaltung Rhein-Lahn durch Ihre Mitarbeit unterstützen wollen, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung bis zum 14.08.2022.

    Für Fragen steht Ihnen Frau Ruth Carl unter der Telefonnummer: 02603/972-240 gerne zur Verfügung.


    UNSER ANGEBOT

    flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit)
    Bezahlung nach TVöD bzw. LBesG
    Vermögenswirksame Leistungen
    zusätzlich finanzierte Alters-vorsorge
    viele Teilzeitmodelle
    zwei Beförderungstermine für Beamte pro Jahr
    kostenfreie Parkplätze
    gute Anbindung an den ÖPNV (Bus & Bahn)
    Telearbeit
    Jahressonderzahlungen & Leistungsprämien
    krisensicherer Arbeitsplatz
    Gesundheitskurse für
    Mitarbeiter*innen
    Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung