Image

FÖJ beim Rhein-Lahn-Kreis im Naturpark Nassau

Die Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises beschäftigt rund 550 Mitarbeiter in den verschiedensten Aufgabengebieten. Der Zuständigkeitsbereich erstreckt sich vom Rhein als westliche Grenze zwischen Lahnstein im Norden und Kaub im Süden bis nach Diez im Osten.

Der Zuständigkeitsbereich umfasst einerseits die Landschaft rechts des Mittelrheins zwischen den Städten Kaub und Lahnstein und andererseits die Ausläufer des südlichen Westerwalds zum Lahntal hin bis nach Diez sowie den nordwestlichen Taunus zwischen Rhein und Aar.

Die Erfüllung der Verwaltungsaufgaben bringt eine vielfältige Zusammenarbeit mit anderen Organisationen mit sich. Seit vielen Jahren kann so durch das Umweltreferat der Kreisverwaltung in Zusammenarbeit mit dem Zweckverband Naturpark Nassau regelmäßig eine sehr interessante Stelle für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr angeboten werden.

Der Naturpark Nassau und die Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises bieten auch in diesem Jahr gemeinsam eine

Einsatzstelle für das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ)

an.


Vergütung:
Taschengeld, Verpflegungskostenzuschuss und evtl. Mietzuschuss

Wochenarbeitszeit:
ganztags (Flexibilität erforderlich)

Starttermin:
01. August 2021

Wer sich für die Natur interessiert, Freude daran hat, die heimische Tier- und Pflanzenwelt zu entdecken und zu schützen und auch daran mitarbeiten möchte, die Region aktiv mitzugestalten, für den ist die Einsatzstelle genau das Richtige.
Der Schwerpunkt der freiwilligen Tätigkeit liegt dabei im Naturpark Nassau, Einblicke in die Arbeit des Umweltreferats der Kreisverwaltung sind selbstverständlich ebenfalls möglich.
Dabei ist das FÖJ kein Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnis, sondern eher eine gute Gelegenheit, sich für das spätere Berufsleben zu orientieren. Besonders gut geeignet ist das ökologische Bildungsjahr als Vorbereitung für ein mögliches Biologiestudium o.ä. und kann sehr flexibel gestaltet werden.
Beginn des FÖJ ist der 1. August 2021. Für die Teilnahme am FÖJ gibt es ein monatliches Taschengeld in Höhe von 186,- Euro zzgl. eines Zuschusses für Verpflegung in Höhe von 103,- Euro. Außerdem ist der FÖJler/die FÖJlerin (m/w/d) sozialversichert. Weiterführende Informationen gibt es unter: www.foej-rlp.de 

AUFGABEN

  • Lebensräume für Tiere und Pflanzen erhalten, Fauna und Flora für die Menschen erlebbar machen und ein Bewusstsein für den Schutz, die Schönheit und die große Bedeutung der Natur schaffen: Die abwechslungsreiche Arbeit im Naturpark Nassau wird man während des Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) kennenlernen und unterstützen.
  • Mitarbeit bzw. Unterstützung bei der Umsetzung des Naturpark-Handlungsprogrammes in den Bereichen:
    - Sicherung der biologischen Vielfalt, Landschaftspflege und -entwicklung
    - Naturnahe und naturverträgliche Erholung und nachhaltiger Tourismus
    - Bildung für nachhaltige Entwicklung
    - Initiierung umweltgerechter Landnutzungen
    - Nachhaltige Regionalentwicklung
  • Fünf einwöchige Seminare, beispielsweise zu den Themen „Natur und Artenschutz“, „Mythos Wald“, „Natur und Mensch“, „gesunde und ökologische Ernährung“, „regenerative Energien“, „Umwelttechnik“ „zukunftsfähige Lebensstile und Umweltpolitik“ sowie das Abschlussseminar zum Thema „Ökosystem Meer“ auf dem Segelschiff Lovis sind Pflicht im Rahmen des Freiwilligendienstes und bieten die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches mit anderen FÖJlern/innen aus ganz Rheinland-Pfalz.
  • Einblicke in die Tätigkeiten der Unteren Naturschutzbehörde und Mithilfe bei Verwaltungsvorgängen.

    VORAUSSETZUNGEN

    • Bewerben können sich junge Leute, die bereits ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt und das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
    • Führerschein der Klasse B und dazu Bereitschaft, den eigenen Pkw für Außendiensttermine gegen Fahrtkostenerstattung einzusetzen und Termine auch außerhalb der üblichen Bürozeiten wahrzunehmen.

    ERWARTUNGEN

    • Aus der Bewerbung sollte hervorgehen, warum Interesse für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr besteht.
    • Ein Lebenslauf und das letzte Schulzeugnis müssen beigefügt sein.
    • Mobilität zum Erreichen der verschiedenen Arbeitsorte ist wünschenswert.

    Wenn Du Dich für das freiwillige ökologische Jahr bewerben möchtest, freuen wir uns auf Deine aussagekräftige Online-Bewerbung bis zum 31.03.2021.

    Für Fragen steht Herr Stefan Eschenauer unter der Telefonnummer: 02604/4368 gerne zur Verfügung.


    UNSER ANGEBOT

    eine sinnvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit
    Orientierung für die eigene Zukunftsplanung
    Taschengeld
    interessante Seminare und Schulungen
    Einblicke in die Natur Deiner Heimat
    ein tolles Arbeitsumfeld
    professionelle Betreuung
    Abschlusseminar auf der Ostsee
    vertieftes Kennenlernen der heimischen Natur und Umwelt
    Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung